Netzhauterkrankungen

Früh erkennen.

Ablagerungen an der Netzhaut können so gering sein, dass Sie im Alltag gar nicht bemerkt werden oder auch so stark, dass gerade Linien verzogen erscheinen. Vor allem bei Krankheiten wie Diabetischer Retinopathie und altersbedingter Makuladegeneration führen Blutungen oder Gefäßwucherungen zu Störungen des Seheindrucks.

Früherkennung und das Setzen von Gegenmaßnahmen so schnell wie möglich können den völligen Verlust des Augenlichts verhindern. Bei fortgeschrittenen Formen kann durch Medikamentenapplikation ins Auge das Fortschreiten der Krankheit sogar noch begünstigt werden. In der Privatordination Auge & Laser sorgt die einzigartige Kombination diagnostischer und therapeutischer Geräte für Diagnosestellung, schon bevor das Erkennen von Zahlen und Buchstaben beeinträchtigt wird.

Sollten Ablagerungen im Sinne sogenannter Drusen vorliegen, können wir diese als erstes Zentrum in Österreich mit der retinalen Regenerationstherapie (2RT) mit einem neuartigen Laser schonend behandeln. Dieser Laser gibt ultrakurze Pulse im Nanosekundenbereich ab und zerstört dadurch kein Gewebe, sondern regt lediglich den körpereigenen Abtransport von Schadstoffen aus der Netzhaut an.